Projekt

Durch die Breitbandinitiative des Bundes und der zunehmenden Verbreitung von FTTH (Glasfaseranbindung bis zum Haus) stehen in naher Zukunft einer großen Anzahl von Häusern Datenraten von bis zu 100 MBit/s zu Verfügung. Diese Datenrate soll natürlich auch sinnvoll im Haus zur Verfügung stehen und das möglichst in allen Räumen. Die vorhandenen lokalen Netzwerk (LAN) -Lösungen sind zumeist entweder in der Datenrate, Formfaktor, Kosten oder Datensicherheit stark eingeschränkt:

Im Projekt „FIT im Harz“ wird das aussichtsreiche Wellenlängenmultiplexverfahren für die optische Polymerfaser (POF) im Kurzstreckenbereich als zukunftsweisendes Übertragungsmedium in Zusammenarbeit mit regionalen Partnern erforscht, um sowohl die Wirtschaftskraft der regionalen Betriebe durch innovative neue Technologien zu stärken, als auch die Forschungskapazität der Hochschule national und international weiter auszubauen.